Das Meer – meine Liebe

Soso, es ist wieder Valentinstag sagen die Pralinenregale und Blumenläden. Meinem Schatz sage (oder zeige) ich doch auch so jeden Tag, dass ich sie liebe. Deshalb hier eine Liebeserkärung an das Meer, das mich überall auf der Welt in seinen Bann ziehen vermag…

Sea Schottland Scotland Isle of Iona Wellen

Wenn man ans Meer kommt
soll man zu schweigen beginnen
bei den letzten Grashalmen
soll man den Faden verlieren

und den Salzschaum
und das scharfe Zischen des Windes
einatmen
und ausatmen
und wieder einatmen

Wenn man den Sand sägen hört
und das Schlurfen der kleinen Steine
in langen Wellen
soll man aufhören zu sollen
und nicht mehr wollen wollen
nur Meer

Nur Meer

Erich Fried – Meer

Advertisements

10 Gedanken zu “Das Meer – meine Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s