Ein Lichtlein

Seit meiner ersten (wirklich großartigen) Polarlichtnacht diesen März bin ich angesteckt vom Aurora-Fieber. Mein Tablet quillt über vor Sonnensturm- und Northern Light-Apps, des nachts in Leipzig schrillt der Aurora-Alarm, dass gerade in Reykjavik eine 50% Chance auf Polarlichter besteht. Viel Stress für die Freundin im Vorfeld 😉

Und dann sind wir in Island und nix klappt, wie geplant. Diese natürlichen Phänomene richten sich nie nach dem persönlichen Urlaubsplan! Es gab viel Dunkelheit, aber gaaanz wenig Sonnenaktivität. Und vor allem viel Wind, selbst mein geliehenes Stativ hält 23 m/s nicht stand.

Aber ganz zu Beginn der Reise grünte es kurz durch die dichte Wolkendecke in Reykjavik. Da hatte die Lichtsäule des Imagine Peace Tower wohl eine kleine Lücke in die Wolken gebohrt, damit nicht ganz alles nur in unserer Vorstellungskraft bleiben musste.

Reykjavik, northern lights, Island, Iceland, Esja, city, Aurora Borealis

Advertisements

7 Gedanken zu “Ein Lichtlein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s